Assetklassen

Wertpapiere bilden das Fundament in vielen Depots. Neben Wertpapieren wie Aktien und ETFs kannst Du als Privatanleger auch in einige weitere Anlageklassen investieren. Eine erhöhte mediale Aufmerksamkeit genießen aktuell Kryptowährungen. Lerne hier mehr über die einzelnen Anlageklassen!

Aktien

Eine Aktie verbrieft den Anteil an einer Aktiengesellschaft. Als Aktionär kannst Du direkt am wirtschaftlichen Erfolg von börsennotierten Unternehmen profitieren!

Mehr erfahren
Investieren in Wertpapiere

Fonds / ETFs

Ein Investmentfonds investiert gleichzeitig in eine Vielzahl von Wertpapieren oder Anlageklassen. Aus diesem Grund ist dieses Anlageprodukt ideal für Privatanleger. Erfahre hier, was Du bei der Fondsauswahl beachten solltest.

Mehr erfahren
ETFs

Kryptowährungen

Kryptowährungen sind digitale Vermögenswerte und erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit! Erfahre hier mehr über diese spannende Anlageklasse.

Mehr erfahren
Investieren in Kryptowährungen

P2P Kredite

P2P ist eine Abkürzung für peer to peer und bedeutet in diesem Zusammenhang von Privatperson zu Privatperson. Konkret investiert bei einem P2P Kredit ein Privatanleger in das Darlehen eines privaten Kreditnehmers.

Mehr erfahren
P2P Kredite

Crowdinvesting

Crowdinvesting ist eine Form der Finanzierung durch eine Vielzahl an Geldgebern für ein Projekt, Produkt oder ein Start-up. Diese Form der Finanzierung wird mit Zinsen oder Gewinnbeteiligungen refundiert.

Mehr erfahren
Crowdfunding

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Neben den von uns dargelegten Aktien, Fonds/ETF, Kryptowährungen, P2P Kredite und Crowdinvesting werden unter anderem auch Immobilien, Rohstoffe und Anleihen als eigene Assetklasse geführt.

Um Dein Risiko als Anleger zu minimieren, solltest Du Dein Vermögen in mehrere Assetklassen diversifizieren. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass jede Assetklasse auf mögliche Krisen anders reagiert. Versuche Dein Portfolio optimal zu streuen und setze nicht alles auf eine Assetklasse.

In einem Anlageportfolio erfolgt je nach Anlagestrategie  eine prozentuale Aufteilung des Kapitals auf verschiedenen Assetklassen wie zum Beispiel Wertpapiere, Fonds und Kryptowährungen. Wie hoch z.B. der prozentuale Anteil von passiv gemanagten Aktienfonds in einem Anlageportfolio ist, hängt in erster Linie von Deiner Risikobereitschaft ab. Wer hohe Renditechancen anstrebt, etabliert risikoreichere Assetklassen, muss aber auch ein höheres Risiko in Form von Wertschwankungen in Kauf nehmen.