Passiv investieren mit ETFs

Lerne, wie auch Du passiv mit ETFs investieren kannst. Das regelmäßige Investieren in ETFs ist in Österreich bei einem Online Broker bereits ab einer Sparsumme von 25€ möglich!

ETF passiv investieren

Heute erkläre ich Dir, was ein ETF ist und wie Du mit dem Investieren beginnen kannst. Wer sein Geld langfristig am Kapitalmarkt veranlagen möchte, kommt um ETFs nicht herum. Daher möchte ich Dir das Thema des passiven Investierens näherbringen und mögliche Vorteile für Dich herausstreichen.

Was ist sind ETFs?

ETFs sind börsengehandelte Indexfonds, welche die Wertentwicklung diverser Indizes abbilden. ETFs bieten Dir als Anleger die Möglichkeit, bereits mit kleinen Summen kostengünstig von der wirtschaftlichen Entwicklung der Unternehmen aus dem Index, den Du gewählt hast, zu profitieren – in guten wie in schlechten Zeiten. Bei ETFs fallen keine Provisionen, Ausgabeaufschläge oder Managementgebühren an, wie sie bei aktiv gemanagten Fonds üblich sind. Das bedeutet für Dich, dass Dir als ETF Anleger mehr Geld für den langfristigen Vermögensaufbau zur Verfügung steht. Die Gesamtkostenquote bei ETFs wirkt mit meist ca. 0,15% im Vergleich zu jenen bei aktiv gemanagten Fonds, wo diese im Schnitt gute 1,5% ausmacht, fast wie ein Geschenk.

Erhebe Deine IST-Situation!

Was genau ist passives Investieren?

Unter dem Begriff „passiv investieren“ versteht man die Geldanlage im Wertpapierbereich ohne gezielte Käufe und Verkäufe innerhalb der persönlichen Anlagedauer. Die meisten Privatanleger erzielen mit kapitalisierungsgewichteten Exchange Traded Fonds auf Buy-and-Hold Basis bessere Nettorenditen als Anleger, die eine aktive Anlagestrategie verfolgen. Ein kapitalisierungsgewichteter Index ist ein Aktienindex, bei dem die Gewichtung der einzelnen Aktientitel nach ihrer jeweiligen Marktkapitalisierung stattfindet. Ein Beispiel dafür wäre der MSCI World Index. Unter einer aktiven Anlagestrategie versteht man das gezielte Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren, um eine Outperformance gegenüber des Gesamtmarktes zu erreichen. Die Praxis zeigt jedoch ganz klar, dass diese Strategie nur einer sehr kleinen Gruppe von Anlegern langfristig gelingt, weshalb die passive Anlagestrategie für die breite Masse der Anleger vorzuziehen ist.

Der Sinn und Zweck des passiven Investierens ist es, in regelmäßigen Abständen automatisiert Geld zu veranlagen, egal wie die Kurse gerade stehen. Als langfristiger Anleger kaufst Du sowohl am Allzeithoch als auch am Tief. Für Dich als passiver Anleger gibt keinen Grund, laufen Börsennachrichten zu verfolgen oder anderen Anlagetipps hinterherzulaufen. Du kannst Deine Zeit Dingen widmen, die Dir mehr Freude bereiten.

Vor- und Nachteile bei ETFs

  • Mit ETFs kannst Du Dein Geld sehr breit gestreut anlegen. Es gibt große kapitalisierungsgewichtete ETFs,  die eine Vielzahl diverser Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Ländern abdecken.

  • ETFs sind sehr kostengünstig. Nie war es leichter und günstiger, in Wertpapiere zu investieren wie heute. ETFs setzen dafür noch einmal einen neuen Maßstab. Die Produktkosten von meist ca. 0,15% sind im Vergleich zu vielen anderen Finanzprodukten unschlagbar!

  • ETFs sind transparent und kundenfreundlich. Du kannst alle Informationen zu Deinem ETF online auf diversen Portalen abrufen. Laufende Sparpläne kannst Du individuell erhöhen, pausieren oder auch beenden. Jederzeit, wie es Dir gerade passt!

  • Mit ETF Sparplänen kannst Du bereits ab 25€ breit gestreut in Wertpapiere investieren! Worauf wartest Du? Der beste Zeitpunkt, um mit dem Investieren zu starten, ist genau jetzt!

  • Weitere Vorteile von ETFs findest Du hier!
  • Wenn Du in ETFs investierst, hast Du in aller Regel keinen Berater, der Dir mit kompetentem Fachwissen zur Seite steht. Aber keine Sorge dafür gibt es ja uns. Bei diese Produkten hast Du also die alleinige Verantwortung für Deine Geldanlage. Das mag jetzt vielleicht nicht problematisch klingen, aber glaub mir, bei Korrekturen am Aktienmarkt kann das schon manchmal unangenehm werden.
  • Du benötigst breites Vorwissen, um vernünftige Anlageentscheidungen treffen zu können. Wenn Du noch über zu wenig Wissen verfügst, helfen Dir unsere Buchtipps. Im nächsten Schritt geht es ans Umsetzen. Scheu Dich nicht davor, neues zu lernen, denn es heißt nicht umsonst, dass es klüger ist, einen Tag über Geld nachzudenken als einen Monat dafür zu arbeiten.
  • Ständige heiße Anlageempfehlungen in sogenannten Börsenmagazinen, die nur eines wollen, den Kunden zum Handeln bringen. Also das möglichst häufige Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren zu fördern. Zugegeben, die Versuchung kann groß sein, wenn ein Artikel hohe Renditen verspricht, aber hier gilt es sich zurückzuhalten und diese Medien bewusst nicht zu konsumieren.

Wie kannst Du starten?

In Österreich kannst Du bereits ab 25€ mittels Sparplan investieren! Du kannst Deine Sparrate jederzeit pausieren, erhöhen oder auch komplett stornieren. Du merkst schon, mit einem Sparplan bist Du extrem flexibel! Ich selbst nutze ebenfalls diese Produkte für den langfristigen Vermögensaufbau. Meine Fonds bespare ich beim Online Broker Flatex, den ich auch Dir sehr empfehlen kann, weil Du dort eine große Auswahl an Produkten angeboten bekommst, in Kombination mit einem kostenlosen Wertpapierdepot!

Jetzt Depot bei Flatex eröffnen!