Bitcoin Kurs

Der Bitcoin Kurs ist meist ein positiver oder negativer Indikator für die Kryptowelt. Dabei gibt es viele Aspekte auf die der Bitcoin Kurs reagiert. Die wichtigsten Einflussfaktoren sowie eine Entwicklung für die Zukunft hier im Detail.

Bitpanda Bitcoin Blog

Kryptowährungen haben sich in den letzten Jahren in der Gesellschaft einen Namen gemacht. Besonders die führende Kryptowährung Bitcoin ist mittlerweile einem breiten Publikum bekannt. Für viele ist der Bitcoin nicht nur ein Synonym für die Digitalisierung sondern auch ein probates Mittel, um Geld zu verdienen. Dabei spielt der Bitcoin Kurs und seine Einflussfaktoren eine wesentliche Rolle.

Jetzt Bitcoins bei Bitpanda handeln!

Angebot und Nachfrage bei Bitcoin

Einer der wichtigsten Indikatoren für den Bitcoin Kurs ist das Angebot und die Nachfrage. Befindet sich der Bitcoin in einer allgemein positiven Marktlage, kann dies auch spürbar positive Folgen für den Kurs haben. Dasselbe gilt auch im umgekehrten Szenario. Ein weiterer Engpass auf Angebotsseite entsteht völlig natürlich alle 4 Jahre durch das sogenannte Halving bei Bitcoin. Dazu im nächsten Punkt mehr.

Das Halving bei Bitcoin beflügelt Bitcoin Kurs

Die Verknappung des Bitcoins schreitet Tag für Tag voran. Mit jedem neuen Block, der in der Bitcoin-Blockchain angehängt wird, kommt das nächste Halving näher. Der Miner wird dafür in Bitcoins Rewards entschädigt, sprich dieser wird mit Bitcoins entlohnt. Mit einem Halving halbiert sich diese Belohnung, sodass auch immer weniger Bitcoins in den Umlauf kommen und für die Miner ein höherer Bitcoin Kurs vonnöten ist, um den Aufwand (Energiekosten für die Rechenleistungen) zu decken bzw. noch einen Gewinn zu erwirtschaften. Das Halving an sich findet etwa im 4-Jahreszyklus statt. Nach der Entstehung von 210.000 neuen Bitcoin-Blöcken findet das Halving statt. Für das kommende Halving ist nach Berechnung etwa der 05.04.2024 datiert. Hier wird die Belohnung von 6,25 Bitcoins auf 3,125 Bitcoins halbiert und somit auch wieder das Angebot gedrosselt. In der Vergangenheit hat das Halving gezeigt, dass Monate später der Kurs neue Höhen erreicht hat.

Bitcoin Wale können Bitcoin Kurs beeinflussen

Ein oftmals unterschätzter Indikator für Kursbewegungen bei Bitcoin sind die großen Wale. Damit sind im Fachjargon Personen oder Institutionen gemeint, die einen erheblichen Anteil an Bitcoins besitzen. Der Einfluss von diesen Wallets kann große Auswirkungen auf den Kurs haben. Einerseits können größere Volumen in kurzer Zeit auf dem Markt platziert werden und andererseits können große Zukäufe wiederum das Gegenteil erzeugen. Gewinnmitnahmen von großen Walen schaffen in der breiten Öffentlichkeit eher Unruhe und erzeugen so Druck auf den Kurs. Aufstockungen in großer Manier werden positiv aufgefasst und beflügeln eher den Kurs. Immerhin besitzen die Top 10 Adressen zurzeit etwa knapp 6% der gesamten verfügbaren Bitcoins. Die Top 10.000 Adressen besitzen sogar schon mehr als 55%. Das zeigt, dass hier auch eine gewisse Abhängigkeit von den großen Playern vorherrscht.

Weltpolitische Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs

Geopolitische Spannungen, Vertrauensverlust, Verbote und vieles mehr können ebenso massive Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs haben. Das kann sowohl positive als auch negative Ausschläge mit sich bringen. Bitcoin kämpft seit jeher mit Verboten und Anprangerungen, dass sich auch darin widerspiegelt, dass nur eine schleichende Akzeptanz in der Gesellschaft entsteht. Andererseits kann Akzeptanz und Integration auch den Prozess in manchen Regionen oder Ebenen beschleunigen. Der Gegenwind von Staaten und Regierungen gegenüber Bitcoin hinsichtlich der Konkurrenz als Währung ist allgegenwärtig. Andererseits erfahren Kryptowährungen wie Bitcoin in Zeiten von Bankenkrisen wieder Aufwind. Es gibt viele Parameter, die auf gesellschaftspolitischer Ebene auch eine Beeinflussung des Bitcoin-Kurses darstellen können.

Das Vertrauen in den Bitcoin

Eine Komponente ist der „Trust“ in die Assetklasse Kryptowährungen, allen voran in den Bitcoin. In der Vergangenheit hat Bitcoin in Zusammenhang mit kriminellen Handlungen immer wieder eine tragende Rolle gespielt. Dabei wird in erster Linie Bitcoin als Zahlungsmittel oder Druckmittel eingesetzt. In dieser Beziehung werden auch oftmals von Hacker-Attacken gegenüber Wallets oder Kryptobörsen gesprochen, wo Anleger ihre Bitcoins gestohlen werden. Das war und ist teilweise noch immer ein Problem, hat sich aber in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Die Möglichkeiten seine Bitcoins sicher aufzubewahren ist heutzutage kein Problem mehr. Dennoch sind alle genannten Vorwürfe immer wieder Rückschläge für den Bitcoin und kann sich auf das Vertrauensverhältnis auswirken und somit auch auf den Bitcoin Kurs.

Die Bitcoin Prognose für 2023

Wer sämtliche Einflussfaktoren in diesem Beitrag gelesen hat, die den Bitcoin Kurs bestimmen können, der wird zu dem Entschluss kommen, dass es verdammt schwer ist, eine seriöse Bitcoin Prognose für den Bitcoin Kurs 2023 abzugeben. Ohne dramatische Ereignisse, die niemand erahnen kann, lässt sich anhand der letzten Jahre eine Darlegung zeichnen, die zumindest realistisch eintreten könnte. Nachdem im kommenden Jahr 2024 das Bitcoin Halving stattfindet, besteht die Möglichkeit, dass der Kurs für 2023 langsam Anlauf für das kommende Jahr nimmt. Sieht man sich die Vergangenheit an, so wird es im Jahr 2023 zu keinen größeren Schwankungen kommen. Erst für Ende 2024 , Monate nach dem Halving könnte ein neuer Bullenrun entstehen, der dann in Folge das alte All-Time-High angreifen wird. Mehr zu Kryptowährungen findest Du hier. Zu steuerlichen Fragen findest Du hier alle wichtigen Inhalte. Den aktuellen Bitcoin Kurs findest Du hier.

Disclaimer: Dieser Artikel stellt keinerlei Anlageberatung dar und dient rein Informationszwecken.

 

Jetz beim Kryptobroker aus Österreich in 300 Kryptowährungen und gesamt 2.600 Assets investieren – steuereinfach!

Mehr erfahren

Abonniere hier unseren kostenlosen Newsletter

 

Neukundenaktion

Sichere Dir bis zum 29.02.2024 100 € Tradeguthaben!

Mehr erfahren