Trade Republic wird Vollbank! – Angriff auf die Hausbanken

Trade Republic, Neo-Broker erhält die Vollbanklizenz und wird zur Neo-Bank. Damit eröffnen sich dem Allrounder neue Möglichkeiten im Bankgeschäft.

Trade Republic Vollbank (1)

Wenige Tage vor dem fünften Geburtstag gibt es große Neuigkeiten bei Trade Republic, denn das Unternehmen macht einen entscheidenden Schritt in der Bankenwelt: Neo-Broker erhält von der Europäischen Zentralbank (EZB) die Vollbanklizenz und positioniert sich damit als Bank und damit als zentraler Akteur im europäischen Finanzsektor.

Trade Republic: Ein neues Kapitel

Die Vollbanklizenz ermöglicht es Trade Republic, ihr Angebot um das Einlagen- und Kreditgeschäft zu erweitern und damit ihre Mission des einfachen und günstigen Vermögensaufbaus weiter zu verfolgen. Neben den bisherigen Online-Brokerage-Angeboten und Kryptos kann Trade Republic nun auch Sparbücher, Bausparverträge und Kredite anbieten. Mit diesem Schritt steigt der bekannte Neo-Broker zur Neo-Vollbank auf und greift damit alle Hausbanken an.

Jetzt Trade Republic zur Hausbank machen!

Die Zukunft von Trade Republic

Christian Hecker, Mitbegründer von Trade Republic, sieht in der Lizenzerteilung den Beginn einer neuen Ära: „Unsere Kunden, die meist am Anfang ihres finanziellen Weges stehen, werden nun über Jahrzehnte von uns begleitet. Unser Ziel ist es, eines der führenden Finanzinstitute in Europa zu werden“.

Mit der Lizenz kann der Kunde das erste Konto, das Sparbuch und die Vorsorge aus einer Hand zu günstigen Konditionen erhalten und muss nicht mehr zu einer anderen Bank wechseln.

Erweiterung des Angebots

Die Vollbanklizenz ermöglicht es Trade Republic, alle wesentlichen Bankdienstleistungen anzubieten. Dazu gehören neben dem Brokerage-Angebot auch Girokonten, Sparkonten und alle weiteren klassischen Kontomöglichkeiten.

Bereits 2023 hat die Bank ihr Angebot mit attraktiven Zinsen und dem Zugang zum Anleihehandel ab 1€ für Privatanleger erweitert und damit die Demokratisierung des Kapitalmarktes verbessert.

Lizenz bedeutet Vertrauen

Die Banklizenz der BAFIN ist für Trade Republic ein Gütesiegel, das Vertrauen in uns und Anerkennung für die gute Arbeit der letzten Jahre bedeutet. Mit dieser neuen Möglichkeit wird Trade Republic die Mission der vergangenen Jahre im Sinne der Kunden weiterführen.

Oswald Salcher, Region Manager D-A-CH

Stärkung der Corporate Governance

Mit dem Erhalt der Vollbanklizenz stärkt Trade Republic die Unternehmensführung durch die Berufung eines erfahrenen Prüfungsausschusses, der sich aus Branchenexperten zusammensetzt. Dazu gehören unter anderem Ute Gerbaulet, CFO der Dr. August Oetker KG, Christina Riley, Regional Head North America bei Santander und Andreas Willius, ehemaliger Vorstand der Börse Stuttgart.

Bereits mehrmals Innovationsführer

Trade Republic hat sich durch mehrere unerwartete Neuerungen als Vorreiter in der Finanzbranche etabliert – vom günstigen Handel von ETF-Sparpläne bis hin zur Öffnung der Anleihen für alle. Die Bank setzt ihren Innovationskurs fort, gibt das aktuelle Zinsumfeld direkt an ihre Kunden weiter und bietet bald auch Konten und weitere Kundenbindung an.

Depot bei Trade Republic eröffnen!

Über Trade Republic

Die Neobank Trade Republic bietet Anlegern so einfach wie kein anderer Broker und keine andere Bank einen kostengünstigen Zugang zu Finanzprodukten. Über 4.000 Wertpapiere können kostenlos per Sparplan bespart werden. Aktien und ETFs können auch über die Börse Lang & Schwarz ab 1 € gehandelt werden. Trade Republic ist in Österreich noch nicht steuereinfach. Anlegern wird ein umfangreicher Steuerreport zur Verfügung gestellt.

Trade Republic Online Broker Test Logo

Abonniere hier unseren kostenlosen Newsletter

 

Neukundenaktion

Sichere Dir bis zum 29.02.2024 100 € Tradeguthaben!

Mehr erfahren