IVA – Interessenverband für Anleger – Österreich

Der IVA ist eine unabhängige Interessenvertretung für private Minderheitsaktionäre und Anleger. Ihr Ziel ist es, den Kleinanlegern bei Hauptversammlungen und in der Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen. Der Fokus liegt zudem auf der Hebung der Aktionärskultur sowie der Stärkung der Aktionärsdemokratie und der Finanzbildung in Österreich.

IVA und YSA Blogartikel

Der IVA Österreich

Der Interessenverband für Anleger – IVA ist eine unabhängige Vertretung der Interessen für private Anleger und Minderheitsaktionäre. Die Vertretung erfolgt gegenüber dem Gesetzgeber, Mehrheitsaktionären, Vorstand, Aufsichtsrat und Abschlussprüfern. Dazu vertritt der IVA die Rechte und Stimmen von Anlegern auf Hauptversammlungen.

Der IVA befasst sich mit der Stärkung und Verbesserung der heimischen Aktienkultur, Corporate Gouvernance, also Unternehmensführung und dem Schutz des Privateigentums.

Struktur des IVA

Der Interessenverband für Anleger – IVA Österreich wurde im Jahr 1999 gegründet.

Aktueller IVA-Präsident ist Florian Beckermann, welcher auch Geschäftsführer der RE-STRUCTURE GMBH sowie Mitglied des Aufsichtsrates der S IMMO ist.

Die angeführten Personen teilen sich die Zuständigkeitsgebiete auf und besuchen in vertretender Funktion diverse Hauptversammlungen im Namen der Anleger.

Neben dem IVA wurde auch die YSA (Young Shareholders Austria) Initiative ins Leben gerufen, um die Finanzbildung in Österreich zu stärken und jungen Anlegern ein Netzwerk zu bieten.

YSA Sprecher ist Dominik Huber unter anderem ist er auch Geschäftsführer der HD Invest GmbH (Real Estate).

Struktur IVA

Wir verschaffen dem heimischen Streubesitz Gehör – Faires, erfolgreiches wirtschaften für alle Anleger ist unser Ziel

Florian Beckermann

Stimme für die Anleger aus Österreich

Der IVA ist wohl die prominenteste Stimme für die österreichischen Anleger, mit dem Ziel, die Interessen eines jeden, bei den Hauptversammlungen, der Unternehmen zu vertreten.

Zudem fordert der Verband mehr Fairness für Privatanleger, um eine Hebung des Ertrages in Relation zum Risiko zu schaffen.

Neben der Vertretung auf Hauptversammlungen liegt auch ein Fokus des IVA bei der Konfliktlösung beziehungsweise Ausräumung von Meinungsdifferenzen in gerichtlichen oder außergerichtlichen Auseinandersetzungen. Auch die Mitarbeit und Einflussnahme im Bereich der Gesetzgebung als Experten mit dem notwendigen Know-How sowie Wissensvermittlung bei Informationsveranstaltungen sind Agenden des IVA.

Mit einer Auszeichnung, dem IVA-DAVID, werden Persönlichkeiten für wesentliche Beiträge zur Förderung der Kapitalmarktkultur ausgezeichnet.

Der IVA setzt sehr auf Transparenz, daher können alle Tätigkeiten des Verbandes öffentlich eingesehen werden.

Was bietet der IVA?

Der Grundsatz des IVA ist, dass durch Zusammenarbeit mehr erreicht werden kann, denn Industrie und Kapitalmarkt sind stark in viele Prozesse (Wirtschaft, Recht, Steuern) eingebunden. Der Privatanleger bleibt in den meisten Fällen außen vor.

Die Möglichkeit der IVA-Mitgliedschaft

Als IVA Mitglied vertritt der Verband Deine Interessen in vielen Bereichen, dazu zählt unter anderem Dein Stimmrecht auf Hauptversammlungen zu vertreten. Der IVA tritt unterstützend bei gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen auf, nimmt Einfluss auf gesetzliche Rahmenbedingungen, setzt sich für die Anhebung der Aktionärskultur ein und bietet Informationsveranstaltungen in Österreich mit den Themenschwerpunkten im Kernbereich der Finanzbildung.

Hier kannst Du IVA-Mitglied werden

Die Young Shareholders Initiative

YSA Logo

Die Young Shareholders Austria Initiative wurde von Florian Beckermann zum Zwecke der Stärkung der Aktienkultur in Österreich ins Leben gerufen. Der YSA ist ein junger Ableger des IVA. Die Initiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehr jungen Anlegern die Vorteile und das Wissen um den Aktienmarkt näherzubringen und Hilfestellungen sowie eine Begleitung auf dem Weg in den Aktienmarkt bieten.

Der Sprecher der YSA Initiative ist Dominik Huber, dieser wird von Mag. Florian Prischl als juristischer Beistand unterstützt.

Der Autor dieses Artikels, Philipp Genduth (Co-Founder von Finanzenverstehen.at), ist ebenso Mitglied der YSA Bewegung.

Die YSA Bewegung wurde ganz nach dem schwedischen Vorbild aufgebaut und möchte junge Interessenten, zur Stärkung der Finanzbildung in Österreich, vereinigen. Die schwedische Initiative „Unga Aktiesparare“ unter Elizaveta Lindström (Generalsekretärin der World Federation of Young Investors) zählt bereits über 14.000 Mitglieder bis zum Alter von 29. Jahren.

Anzumerken ist, dass die Aktionärsquote in Schweden bei über 18% liegt, in Österreich liegt diese Quote weit unter 10%.

Veranstaltungen der YSA

Durch Events & Seminare wird versucht, Neueinsteigern das nötige Wissen zum Handeln am Börsenmarkt zu vermitteln.

Das erste Event der YSA zum Thema „Lebenslanges Investment – Aktien für junge Leute“ fand am 21.10.2019 in der Klimt Villa in Wien, mit spannenden Podiumsgästen wie der Vorstand der Erste Bank sowie der CFO der Voestalpine AG, statt.

Der Artikel ist hier nachzulesen.

Am 16.11.2021, nach einer zwangsweisen Coronapause 2020, fand das zweite Event in der Klimt Villa in Wien statt, hierbei wurde das Thema „Finanz-Know-How ist die beste Vorsorge. Tausche Sparbuch gegen Aktiendepot?“ diskutiert. In der Podiumsdiskussionsrunde befanden sich der CEO der Wiener Börse, Christoph Boschan, Rainer Schönfelder, Unternehmer und Investor und Philipp Genduth, Co-Founder Finanzenverstehen.at. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dominik Huber und Natalia Corrales-Diez.

Artikel vom 16.11.2021 – Podiumsdiskussion

Auch bei weiteren Veranstaltungen wird es Unterstützung sowie Teilnahme von unserer Seite aus geben.

Ein erklärtes Ziel der YSA ist es, ein österreichisches Aktionärs-Netzwerk für junge Anleger zu schaffen.

Werde auch Du Mitglied der YSA Bewegung und leiste Deinen Beitrag zur Hebung der Aktionärskultur in Österreich.

werde kostenloses YSA Mitglied!

Gemeinsame Ziele 

Unsere gemeinsamen Ziele sind die nachhaltige Stärkung der Aktienkultur in Österreich und der Vermittlung von Wissen in diversen Bereichen der Finanzen sowie des Vermögensaufbaus.

Zukünftig sind gemeinsame Projekte sowie Informationsveranstaltungen unter Einbindung unserer Finanzen verstehen Community denkbar. Dabei wollen wir junge Anleger für die weitläufigen Finanzthemen und die eigene finanzielle Bildung begeistern, um dadurch ein Umdenken in der Bevölkerung zu schaffen.

Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem IVA und dem YSA, um Österreich finanziell fit zu machen.