Mintos

Investieren in Geschäfts- und Konsumkredite, dafür steht das lettische Unternehmen Mintos. Mittlerweile kann in 33 Ländern investiert werden, mit fast einer halben Million Nutzern ist Mintos einer der Marktführer in diesem Segment.

Wissenswertes über Mintos

Allgemein

Das Unternehmen Mintos wurde 2015 von Martins Sulte und Martins Valters in Riga (Lettland) gegründet. Mittlerweile gehört die Plattform zu den größten P2P Anbietern Europas und verfügt über einen Marktplatz mit mehr als 450.000 registrierten Benutzern. Bei Mintos lässt sich in eine Vielzahl von Krediten investieren. Das Risiko kann mit verschiedensten Funktionen beliebig gesteuert werden und so zu attraktiven Einnahmen führen. Der Aufbau eines diversifizierten Portfolios kann mittels automatisierter Anlagemöglichkeiten oder der selbständigen Auswahl von Krediten durchgeführt werden. Das Investieren bei Mintos ist ab einer Summe von 10€ pro Darlehen möglich. Mit regelmäßigen Raten, zuzüglich der Zinsen, werden so Einnahmen generiert.

Mintos arbeitet mit Partner-Kreditgesellschaften in der ganzen Welt zusammen und tritt somit nicht selbst als Kreditvergeber auf. Mintos achtet darauf, dass die ausgewählten Kreditunternehmen über eine hohe Erfolgsquote bei der Kreditvergabe verfügen, darüber hinaus hohe Standards im Risikomanagement verfolgen und eine solide Finanzbasis aufweisen können. Privatpersonen und kleineren Unternehmen werden von den Kreditunternehmen alternative Finanzierungsmöglichkeiten angeboten. In Folge kommt Mintos ins Spiel. Um die Finanzierung der Kredite zu ermöglichen, werden diese den Investoren auf Mintos zur Verfügung gestellt. In der Regel handelt es sich bei den Krediten um Konsumkredite. Mintos arbeitet mit 70 Kreditunternehmen aus 34 Ländern zusammen.

Track Records

  • 7.9 Milliarden Euro in Darlehen investiert
  • 474.951 registrierte Benutzer aus 62 Ländern
  • 9,6% beträgt die Durchschnittsrendite

Stand vom 07.03.2022

Mintos

Investieren

Bevor auf Mintos mit dem Investieren gestartet werden kann, muss eine Strategie festgelegt werden. Dabei wird auf die wichtigsten Merkmale Bezug genommen. In erster Linie wird abgefragt, in welche Währung investiert werden soll und ob die Käufe im Primär- oder Sekundärmarkt stattfinden sollen. Der Unterschied liegt darin, dass am Primärmarkt neue Kredite angeboten werden und am Sekundärmarkt bestehende Kredite von Investoren zum Verkauf an andere Investoren angeboten werden. Danach gibt es vier Säulen die individuell eingestellt werden:

  • Länder: in welche Länder sollen die Investitionen durchgeführt werden
  • Mintos Risk Score: über welche Risikoklasse sollen die Investitionen laufen
  • Kreditart: in welche Art von Kredit soll investiert werden
  • Rückkaufverpflichtung: soll unter bestimmten Umständen das Kreditunternehmen dem Investor den Kredit wieder abkaufen
Mintos

Eine Rückkaufverpflichtung ist eine Verpflichtung, die das Kreditunternehmen oder eine andere Einheit einer kreditgebenden Firmengruppe dem Investor für einen bestimmten Kredit gewährt. Sobald ein Kredit mehr als 60 Tage verspätet ist, ist das Kreditunternehmen verpflichtet, die Investition zum Nominalwert zuzüglich aufgelaufener Zinsen zurückzukaufen. In der Regel bedeutet dies, dass Investoren ihre Investition bei Ausfall eines Kreditnehmers zurückerhalten können.

Es besteht zwar kein Handlungsbedarf seitens der Investoren, aber der Rückkaufprozess kann je nach Kreditfirma eine Weile dauern. Falls das Kreditunternehmen seiner vertraglichen Rückkaufverpflichtung nicht nachkommt, wird die Verpflichtung möglicherweise nicht ausgeführt, sodass die Investoren kein Geld erhalten.

Eine automatisierte Strategie lässt sich ebenfalls einrichten, wobei hier der Zinssatz sowie die Laufzeit ausgewählt werden, sowie Name und Strategie-Ziel und die Investition pro Kredit. Hier lässt sich die Diversifikation über mehrere Kredite streuen. Bei dieser Art und Weise wird automatisch in verfügbare, passende Kredite investiert. Die Strategie kann jederzeit gestoppt werden.

mintos

Wichtige Gebühren

  1. Investieren – kostenlos
  2. Geld einzahlen – kostenlos
  3. Geld abheben – kostenlos
  4. Kontoführung – kostenlos
  5. Investor-Service – kostenlos
  6. Währungstausch – ab 0,50% je nach Währungspaar
  7. Sekundärmarkt –  0,85% bei Verkauf von Darlehen
  8. Rückforderungsgebühren – vom Einzelfall abhängig, etwaige Kosten für Rechtsanwälte oder an Dritte für die Rückgewinnung von zustehenden Geldern

Stand: 25.12.2021

Steuern Österreich

Bei Geldanlagen durch Nachrangdarlehen, die öffentlich angeboten werden, handelt es sich um prospektpflichtige Veranlagungen im Sinne des Kapitalmarktgesetzes 2019.

„Einkünfte aus P2P Krediten unterliegen der Einkommenssteuer gem. § 27 Abs. 1 EStG iVm § 27 Abs 2 Z 2 leg cit, wobei der jährliche Steuerfreibetrag von 730€ zur Anwendung kommt.
Die Zinsen müssen im Zeitpunkt des Zuflusses, selbständig in die Steuererklärung aufgenommen werden. Diesbezüglich gibt es auf unserer Plattform die Möglichkeit, alle relevanten Daten für das Finanzamt zu exportieren.“

Unsere Erfahrungen

Mintos ist eine seriöse P2P Investment Plattform. Für Investoren, die eine weitere Assetklasse suchen, um Investments zu diversifizieren, kann sich hier eine spannende Gelegenheit anbieten. Mintos bietet eine benutzerfreundliche Plattform, die eine individuelle Streuung für jeden Investor bei der Strategiefindung zulässt und das Ganze mit einer kostengünstigen Struktur abrundet.

Die automatisierte Strategie bietet sich für Investoren an, die nicht laufend in ihr Portfolio blicken wollen und trotzdem das bestmögliche rausholen möchten. Die rasche Wiederveranlagung führt zu keinen Renditestopps und fördert auch noch das Renditewachstum, Stichwort: Zinseszins. Die Möglichkeit besteht durchaus, dass ein Kreditnehmer seinen Kredit sofort zurückzahlt und somit der Investor plötzlich sein Geld zurückbekommt. Dann wird das Kapital anhand der eingestellten Strategie sofort wieder in weitere Kredite veranlagt.

Wie auch andere Assetklassen, bietet der P2P-Bereich Risikofaktoren, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Es besteht die Möglichkeit des Totalverlustes, wobei Mintos hier mit der Rückkaufverpflichtung einen Schutzmechanismus für Investoren eingebaut hat, der in der Regel dann greift, wenn der Kredit über 60 Tage im Verzug ist. Zu beachten gilt, vorab zu prüfen, ob die angebotenen Kredite diese Rückkaufverpflichtung anbieten. Das Währungsrisiko bei P2P-Krediten sollte ebenso nicht unterschätzt werden, besonders wenn nicht in der eigenen Länderwährung investiert wird. Mintos bietet neben dem Euro weitere 10 Währungen an, die zur Verfügung stehen, um darin zu investieren. Zudem erfolgt die Investition in der Währung, in der der Kredit ausgestellt wurde. Dementsprechend erfolgen auch die Rückzahlungen in dieser Währung. Falls die Auszahlung in einer anderen Währung stattfinden soll, kann es zu Schwankungen bei der Rückzahlung kommen, da in die Wunschwährung konvertiert wurde.