Rendity

Bei dem österreichischen Unternehmen Rendity ist es möglich in Immobilien Projekte zu investieren und in wenigen Minuten ein Immobilien-Portfolio aufzubauen. Mehr als 130 Projekte, über 100 Mio. € investiertes Kapital und mehr als 27.000 Kunden zählt die Plattform bereits. Seit 2022 ist es möglich auch in eine Immobilien Anleihe zu investieren.

Wissenswertes über Rendity

Allgemein

Die Rendity Gmbh ist eine Crowdfunding Plattform mit Spezialisierung auf Immobilien und wurde im Jahr 2015 gegründet. Die Gründer Lukas Müller, Paul Brezina und Tobias Leodolter ermöglichen das Investieren in Immobilienprojekte mittels Crowdinvesting in Österreich und Deutschland. Die Zahlungsabwicklung erfolgt über eine treuhändische Verwaltung, welche insolvenzgesichert ist.

Das bietet Sicherheit und einen Anlageschutz für Investoren. Die Übermittlung der Daten erfolgt mit einer Art TLS/SSL Verschlüsselung, um die Integrität und Authentizität der Plattform zu sichern. Rendity wird nach dem Alternativfinanzierungsgesetz bzw. Kleinanlegerschutzgesetz eingestuft und unterliegt einer strengen Informationspflicht. Außerdem wird das Unternehmen von der Wirtschaftskammer als Vermögensberater deklariert und in weiterer Folge autorisiert.

Track Record von Rendity

  • > 27.000 Investoren
  • > 102 Mio € investiertes Kapital
  • > 30 Mio € zurückbezahltes Kapital

Stand: 24.04.2022

Die Entscheidung, welche Projekte bei Rendity aufgenommen werden, wird durch eine Due-Dilligence mit einem 20-Punkte-Katalog gefällt:

  1. Zusammensetzung des Entwicklerteams, Kernkompetenzen , Know-How
  2. Praktische Erfahrung des Entwicklerteams
  3. Überprüfung der notwendigen Gewerbeberechtigungen
  4. Zusammenarbeit in der Vergangenheit des Entwicklerteams (Zeitraum)
  5. Anzahl der bisherigen umgesetzten Projekte
  6. Vertriebsstruktur
  7. Wirtschaftliche Basis (Prüfung), Bonitätsauskunft
  8. Prüfung des Firmenauszugs und der Jahresabschlüsse
  9. Ankaufspreis des Grundstückes
  10. Kosten der Bauführung
  11. Ein Ansatz der Verkaufspreise
  12. Widmung und Energieausweis
  13. Projektkalkulation
  14. Finanzierungsbedarf
  15. Finanzierungsstruktur
  16. Mikro- sowie Makrolage
  17. Ein Meilenstein- und Zeitplan
  18. Visualisierung sowie Marketingmaterial
  19. Vermarktbarkeit
  20. Grundbuch- sowie Firmenbuchauszug der Projektgesellschaft

Investieren

Nach der erfolgreichen Registrierung kann anhand einer Vielzahl von Immobilienprojekten in Österreich sowie Deutschland investiert werden. Als Hilfestellung gibt es ein sogenanntes Rendity-Rating, dass als Unterstützung bei der Findung des passenden Projektes dienen soll. Dafür gibt es die Kategorien A bis E.

Nach einem Punktesystem wird eine geeignete Zuteilung der jeweiligen Projekte vorgenommen. In die Bewertung fließen Lage, Vermietungsgrad, Entwicklungsphase, Entwicklungsvolumen, Immobilien-Typ, Laufzeit, Vorverwertung und bestehende Bankfinanzierung mit ein.

Rendity Risikolevel
Rendity Risikolevel

In Folge kann ab einer Summe von 500€ in Immobilienprojekte investiert werden. Bei Bestandsimmobilien liegt die Rendite bei bis zu 4% p.a. und einer Laufzeit zwischen 36 und 48 Monaten. Bei Entwicklungsprojekten bewegt sich die Rendite bis zu 7% p.a. und einer Laufzeit von 12 bis 36 Monaten.

Der Ablauf und die Unterschiede zwischen einem Entwicklungsprojekt und einem Bestandsprojekt:

Entwicklungsobjekt

Rendity Entwicklungsobjekt

Bestandsobjekt

Rendity Bestandsobjekt
Rendity Immobilie

Ein Investitionsbeispiel

Die Vorstellung des Projekts ist übersichtlich gegliedert, wo sich unter den Bildern die wichtigen Kennzahlen wiederfinden. Dazu zählen die Rendite, die Laufzeit, die Projektart und die Ausschüttung. Zusätzlich bietet Rendite an, sich dieses Projekt per Eingabe der E-Mail-Adresse vorzumerken.

In weiterer Folge gibt es eine weitere interessante Aufschlüsselung wichtiger Daten. Diese beinhaltet den Stand der Finanzierungsrunde. In diesem Beispiel startet in Kürze das Projekt, daher handelt es sich in diesem Fall noch um 0€. Neben Fakten, die schon in der vorigen Kurzübersicht aufgelistet werden, steht hier auch das Finanzinstrument angegeben.

In der Regel handelt es sich dabei um ein Nachrangdarlehen. Mehr dazu im unteren Punkt, bei der Steuer. Rendite bietet darüber hinaus die Möglichkeit an, sich weitere individuelle Informationen einzuholen. Dafür bietet die Plattform einen Button mit „kostenlosen Rückruf anfragen“ an.

Rendity Anleihe

Seit 24.04.2022 ist es möglich in eine vollregulierte Anleihe zu investieren. Das Unternehmen bietet hiermit ein festverzinsliches Wertpapier mit einer Laufzeit von 60 Monaten an. Das Anleihenvolumen beträgt 10 Mio €  und der Fixzins p.a. beträgt 4,75%. Die Platzierung der Anleihe wird mit dem starken Immobilien Partner der United Benefits Holding realisiert.

Vorteile:

  • Besteuerung mit der Kapitalertragsteuer 27,5%
  • Fixlaufzeit
  • Fixzins
  • starker und solider Partner
Investiere ab 100€ in die Anleihe.

Sparplan

Eine neue Funktion ist die Möglichkeit per Sparplan auf Rendity zu investieren und sodann an der Entwicklung zu partizipieren. Die Merkmale zeichnen sich dadurch aus, dass ein persönlicher Sparplan angelegt wird. Das Ziel ist ein automatisiertes Portfolio mit fortlaufenden Zinsen zu gestalten.

Die Steuer

Bei Geldanlagen durch Nachrangdarlehen, die öffentlich angeboten werden, handelt es sich um prospektpflichtige Veranlagungen im Sinne des Kapitalmarktgesetzes 2019.

„Einkünfte aus Crowdinvesting-Darlehen unterliegen der Einkommenssteuer gem. § 27 Abs. 1 EStG iVm § 27 Abs 2 Z 2 leg cit, wobei der jährliche Steuerfreibetrag von 730€ zur Anwendung kommt.
Die Zinsen müssen im Zeitpunkt des Zuflusses, selbständig in die Steuererklärung aufgenommen werden.

Steuerwissen für Anleger in Österreich

Wichtigsten Gebühren von Rendity

Keine Gebühren für Kapitalanleger (Rendity finanziert sich über eine projektspezifische Vermittlungs- und Bearbeitungsgebühr bei den Immobilienentwicklern) 

Gutscheine

Bei einem vorhandenen Rendity Konto ist es auch möglich Gutscheinkarten zu verschenken. Rendity möchte damit die Möglichkeit bieten, Familienmitglieder oder Freunden einen Einstieg in die Welt des Immobilien-Portfolio zu ermöglichen.

 

Rendity Gutscheine
Rendity

Die App

Neben der klassischen Desktop-Version bietet Rendite auch eine App „Invest: Rendity“ an und gibt einen Überblick über alle Projekte der Immobilien-Investment Plattform. Diese zeigt detaillierte Informationen zu den Projekten und bietet zudem Zugriff auf den Rendity Blog.

Unsere Erfahrungen

Rendity ist eine seriöse Crowdfunding Plattform mit einigen Highlights. Da das Unternehmen sehr stark in Österreich tätig ist, sind viele Projekte auch aus dem heimischen Markt. Das schafft eine gewisse Bindung und Bezug, im Idealfall ist einem das Objekt bekannt, da der Wohnort sehr nahe ist. Das ist aber nicht ein unbedingtes Kriterium, um sich für Rendity zu entscheiden.

Viel aussagekräftiger ist da schon die breite Auswahl an Projekten, sowie die durchschnittliche Rendite (6,2% laut Rendity), die erzielt werden kann. Hinzu kommt, dass mit der Entscheidung, ob ich in Entwicklungsprojekte oder in Bestandsobjekte investieren möchte, auch eine gewisse Steuerung des Risikos möglich ist. Wenn eine Unsicherheit herrscht, in welche Projekte investiert werden soll, dann kann der Robo-Advisor als Unterstützungsinstanz helfen.

Eröffne jetzt Dein Rendity Depot