Bitcoin Interesse noch vorhanden – Neuer Player LiteBit in Österreich

Im Jahr 2017 erreichte der Bitcoin als erste Kryptowährung überhaupt die magische Grenze von 20.000 USD, um dann nach ein paar Monaten wieder auf ein Tief von 5.500 USD zu fallen. Somit endete die erste Bitcoin Rally mit einem lauten Knall gen Süden. Corona hat das Feuer der Community wieder neu entfacht.

Bitcoin Interesse Österreich

Was ist Bitcoin?

Ein Bitcoin besteht aus einer Blockchain, welche, wie der Name schon sagt aus verketteten Blöcken besteht. Die Blockchain ist eine Datenbank von Informationen. Diese Informationen werden in Blöcken gespeichert und in weiterer Folge an einen bestehenden Block mit einem Zeitstempel und Hashwerten angehängt.

Aufgrund dieser Zeitstempel und Hashwerte ist jede Transaktion nachvollziehbar. Bei der Bitcoin Blockchain handelt es sich um ein dezentrales Netzwerk, es gibt also keine zentrale Verwaltungsstelle wie beispielsweise eine Bank.

Warum hat Bitcoin so einen hohen Wert?

Der Wert des Kryptocoins Bitcoin wird durch Angebot und Nachfrage gebildet. Da Bitcoin seit je her die größte Kryptowährung ist, ist auch die unterstützende Community gewachsen. Ebenso akzeptieren bereits viele Unternehmen die Zahlung mittels Bitcoins an, beispielsweise Tesla oder Lieferando.

Der Wert des Coins ist jedoch starken Schwankungen ausgesetzt und ein Totalverlust ist trotz der Größe der Blockchain immer möglich.

Wie kann man Bitcoin und andere Coins kaufen?

Mit dem Aufkommen von Kryptowährungen sind auch neue Geschäftsmodelle und Start-ups entstanden, denn der Handel mit Bitcoin und Co. Ist nur über Exchanges beziehungsweise Krypto-Broker möglich. Die weltweit größte Krypto-Börse ist Binance, in Österreich wurde das Unternehmen Bitpanda gegründet und ist mittlerweile der Krypto Platzhirsch in Österreich.

Da unsere Alpenrepublik jedoch für weitere Krypto-Broker von Interesse ist, kommen immer mehr Anbieter nach Österreich. Vor Kurzem wurde das niederländische Unternehmen LiteBit durch die FMA in Österreich zugelassen.

LiteBit ist einer der größten Krypto-Broker in Holland, welcher nun auch in weiteren europäischen Ländern expandiert und in Österreich das Angebot für Krypto-Investoren ausweitet.

Bitcoin bei LiteBit kaufen

Wer ist LiteBit?

LiteBit wurde in Rotterdam, Holland im Jahr 2013 gegründet und hat mittlerweile bereits über 90 Mitarbeiter mit einem täglichen Handelsvolumen von knapp 3 Millionen Euro.

Ihr erklärtes Ziel ist es, allen Krypto Interessierten den einfachen Einstieg in den Handel mit Bitcoins, Ethereum und weiteren zu ermöglichen. Mittlerweile umfasst das Angebot von LiteBit über 70 kaufbare Coins, davon kann auch mit vier Kryptowährungen Staking betrieben werden.

Das Unternehmen wurde in Holland ebenso zweifach als „Best Crypto Broker“ im Jahr 2019 und 2020 ausgezeichnet.

litebit bitcoin kaufen mobil

Was macht LiteBit interessant in Österreich?

Nach den Auszeichnungen als bester Krypto-Broker Hollands im Jahr 2019 und 2020 erfreut sich der Broker immer mehr Kunden in Europa. Der Kunden Support ist rund um die Uhr verfügbar und stellt damit einen Vorteil für die Kunden, wenn sie schnelle Hilfe benötigen, dar.
Die mobile App sowie die Desktopversion ermöglichen es Investoren einfach in Bitcoin & Co. zu investieren. Diese können mit einem Klick gekauft oder verkauft werden.

LiteBit mischt den Österreich Markt durch

Das holländische Unternehmen kommt als weitere Krypto Handelsplattform nach Österreich und stärkt das heimische Angebot. Gut für die Kunden, denn wie wir wissen, belebt Konkurrenz das Geschäft. Neben Bitpanda, Binance und eToro findet sich LiteBit in einem kleinen jedoch Krypto interessierten Land wieder.

Österreichs Kryptointeresse großteils männlich

Laut einem Artikel des Standard besteht die überwiegende Mehrheit der Krypto Investoren aus Männern, die meist gebildet und unter 40 Jahre alt sind. Vermutlich liegt dies daran, dass Männer oftmals viel risikobehafteter sind und auch öfter als Frauen Totalverluste erleiden. Bekanntlich ist ja, dass weibliche Anlegerinnen Investitionen viel langfristiger planen und nicht unbedingt aufs schnelle Geld hoffen. Viele der Tausenden weltweit verfügbaren Kryptowährungen sind reine Spekulationsobjekte und verleiten viele Menschen zum Zocken oder Spekulieren mit ihrem Geld.

Mit LiteBit in Kryptos investieren

Das Unternehmen gliedert sich nahtlos in das bestehende Krypto-Broker Umfeld ein und bietet der österreichischen Bevölkerung eine Alternative zu den bereits etablierten Brokern.
LiteBit wird sich neben den großen und bekannten Playern am Markt langfristig behaupten können, denn obwohl der Markt in Österreich nicht zu den größten zählt, ist er für viele Unternehmen aufgrund der kaufkräftigen Kunden äußerst interessant.
Um die Schwierigkeiten des Österreichstarts etwas abzufedern, bietet das Unternehmen für jeden Neukunden einen 20€ Startbonus an. Dieser wird nach der Depoteröffnung sofort auf Dein Konto überwiesen. Hier ist jedoch zu beachten, dass dies nur für Kunden aus Österreich gilt.